Teil 1: Einblicke in unsere Waldkindergartenwägen


Die Beliebtheit von Waldkindergärten wächst. Immer häufiger entscheiden sich Eltern dafür, ihre Kinder in einem Wald-Kiga anzumelden, weil es eine attraktive Art der Pädagogik inmitten der Natur darstellt. Eine Einstellung, die wir mit unserer nachhaltigen Holzbauweise gerne fördern.

Unsere Erfahrungen als Meisterbetrieb im Zimmerer- und Schreinerhandwerk setzen wir dabei gekonnt um. Massive Holzverkleidungen innen und außen, Dämmung mit Naturdämmstoff, Holzfenster und -Türen in Hausqualität, individuelle Massivholzmöbel und durchdachte Detaillösungen runden das Konzept ab.

Bei Materialien und Leistungen setzen wir auf die Qualität regionaler Partner und Zulieferer – ein „kleiner“ Beitrag zum Klimaschutz und Stärkung der Region. Mit dem 2-Achs-Drehschemel-Fahrwerk sind unsere Waldkindergartenwägen sehr beweglich und können somit beim Auf-/Abladen und auf dem Gelände bewegt werden. Selbstverständlich wird auch auf vorbeugende Sicherheit geachtet: rutschfeste Trittstufen mit durchrutsch-Schutz, hochwertiger Klemmschutz an den Türen, zweiter Fluchtweg, Steckdosen mit Kindersicherung, Sicherheitsverglasungen, Kinderschutzgitter bei Holzofen,  Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, Feuerlöscher und nach der DIN-Norm einen Erste-Hilfe-Koffer…

Aktuell produzieren wir in Auhausen einige Waldkindergartenwägen:

Waldkindergartenwagen „Bergheim-2“

So vertraut z.B. eine Einrichtung bei Köln seit Jahren auf die STARK-Waldkindergartenwagen. Überzeugt von der Qualität, dass diese Einrichtung mittlerweile über 20 Waldkindergartenwägen betreiben!

Das neueste Modell „Bergheim-2“  misst 8,00 m Innenlänge und hat stolze 17,6 m². Dieser ist für 15 bis 20 Kinder gedacht. Über eine überdachte Veranda betritt man den komplett ausgestatteten Wagen und gelangt vorbei an der Garderobe, in den Gemeinschaftsraum. Für die Kinder und Erzieher/-innen stehen Sitzgarnituren (mit Stauraum) und Tische zur Verfügung, ein geräumiger Schrank und Regale bieten dabei viel Ablagemöglichkeiten. Für wohlige Wärme an kalten Tagen sorgen Natursteinheizungen mit Thermostatregelung. Durch eine Schiebetüre, aber auch über einen separaten Eingang von außen,  gelangen die Kinder in einen WC-Raum (WC und Waschbecken auf kindgerechter Höhe). Eine sehr geräumige Stauraumkistenanlage unter dem Wagen bietet viel Platz für Utensilien.

In Kürze wird dieser Wagen mit einem Spezialtransport in den Raum Köln gebracht und eine neue Waldkindergartengruppe erfreuen.

…und nächste Woche: Waldkindergartenwagen „Mandele-Dachse“ und „Kifaz“